Monika Grütters zum Tod von Helmut Kohl

Die Landesvorsitzende der CDU Berlin, Monika Grütters, hat mit großer Bestürzung und tiefer Trauer auf den Tod von Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl reagiert.
 

Die Welt trauert um einen großen Staatsmann und Deutschland um seinen Kanzler der Einheit. Mit dem Tod Helmut Kohls verliert unser Land den Vater der Wiedervereinigung und Europa einen seiner wichtigsten Baumeister. Geprägt durch persönliche Erfahrungen mit dem Schrecken von Naziterror und Zweitem Weltkrieg setzte sich Kohl in seinem langen politischen Leben stets leidenschaftlich für ein Leben in Frieden und Freiheit ein. In seinen 16 Jahren als Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland gelang ihm mit der Wiedervereinigung Deutschlands das politische Meisterstück der deutschen Nachkriegsgeschichte.
 
In den historischen Wendetagen vom Herbst 1989 ergriff er mit Mut, Entschlossenheit und Überzeugung die Chance zur Wiedervereinigung und schuf die Grundlage für Freiheit und Wohlstand in den neuen Bundesländern. Gleichzeitig trieb er wie kaum ein Zweiter die europäische Einigung voran. Seinem Wirken als Bundeskanzler ist es zu verdanken, dass unsere europäischen Nachbarn Vertrauen in die Berechenbarkeit und Partnerschaftlichkeit unseres wiedervereinigten Landes entwickeln konnten. Ohne seinen unermüdlichen Einsatz hätte unser Land heute nicht einen solchen guten Ruf in der Welt.
 
Die Menschen, nicht nur im Osten und Westen Deutschlands, wissen um die große politische Lebensleistung dieses Kanzlers. Sie hat unser Land nachhaltig positiv geprägt und wird in die Geschichtsbücher eingehen.
 
Der Tod von Alt-Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl ist ein schwerer Schlag, auch und gerade für die Berlinerinnen und Berliner. Sein Einsatz für die Wiedervereinigung galt auch immer unserer Stadt, die ihm ein Herzensanliegen war und die ihn zu ihren Ehrenbürgern zählt. Unser Land und seine Hauptstadt Berlin verneigen sich in Dankbarkeit und Trauer vor einer Weltpersönlichkeit und vor einem Menschen, dessen politisches Wirken Deutschland und Europa weit über seine Amtszeit hinaus geprägt hat.
 
Foto: Bundesarchiv B 145 Bild-F074398-0021, Bonn, Pressekonferenz, Bundestagswahlkampf, Kohl

Nach oben